DATIV ÜBUNGEN

 

 

Übung a)

Personalpronomen: „du“

Beispiel: Ich kann ………… nicht versprechen. > Ich kann es dir nicht versprechen.

1.      Ich kann es ………….. nicht versprechen.

2.      Soll ich ………….. helfen?

3.      Da muss ich ………….. recht geben.

4.      Wie oft soll ich es ………….. noch sagen?

5.      Was fällt ………….. ein, so mit mir zu sprechen!?

6.      Ich gratuliere ………….. für diese guten Ergebnisse!

7.      Ich danke ………….. für deinen Anruf!

8.      Darf ich ………….. zusehen?

9.      Hallo! Wie geht es …………..?

 

Übung b)

Selbe Übung wie Übung a) aber jetzt mit "Sie".

Beispiel: Ich kann ………… nicht versprechen. > Ich kann es Ihnen nicht versprechen.

 

Übung c)

Selbe Übung wie Übung a) aber jetzt mit "ihr" (eine Gruppe von Freunden).

Beispiel: Ich kann ………… nicht versprechen. > Ich kann es euch nicht versprechen.

 

Weitere Übungen:

Übung d)

1.      Soll ich ………….. Polizisten die Wahrheit sagen? (der Polizist) – Von ………….. aus. (ich) Er weiß eh schon alles.

2.      Ein Auto? Bist du verrückt? Das kann ich ………….. zurzeit nicht leisten! Ich bin total pleite.

3.      Es regnet in Strömen. Ich muss ………….. einen Regenschirm kaufen. (ich)

4.      Er sieht ganz bleich aus. Das gefällt ………….. gar nicht. (ich) Er muss unbedingt zum Arzt.

5.      Sprich doch mit ………….. Junge….! – Was soll ich denn zu ………….. sagen? (er)

6.      Hast du ………….. Mädchen alles gesagt. – Nein, ich habe es ………….. (ich) nicht getraut. Ich habe ………….. (es) nichts gesagt.

 

Übung e)

1.      Ich habe mit ………….. Banküberfall nichts zu tun. (der Banküberfall)

2.      Sie war mit ………….. Mann und ………….. Kindern in ………….. Vereinigten Staaten. (der Mann; die Vereinigten Staaten)

3.      Der Chef will die Mitarbeiter mit eine….. Prämie motivieren. (die Prämie)

4.      Günter arbeitet schon seit 10 Jahren in diese…. Firma und rechnet fest mit eine…. Lohnerhöhung. (die Firma; die Lohnerhöhung)

5.      Er fährt mit seine…. Braut für zwei Wochen in die Schweiz. (die Braut)

6.      Er ist mit diese…. Frau schon seit 30 Jahren verheiratet.

7.      Eine alleinstehende Frau mit ein…. Kind hat es im Berufsleben immer schwieriger als eine Frau ohne Kind. (das Kind)

8.      Bist du gestern bei deine…. Freundin gewesen? – Ja ich war bei …………... (sie)

9.      In ………….. Mittagspause hat sie nichts gegessen. (die Mittagspause)

10.   Bei dies….. Hundewetter (das Wetter) möchte man gar nicht aus ………….. Haus (das Haus).

11.   Er hat morgen einen Termin bei ………….. Arbeitsamt. (das Arbeitsamt)

12.   Ich gehe morgen zu ………….. Zahnarzt. (der Zahnarzt)

13.   Ich gratuliere ………….. zu dein…….. Geburtstag. (der Geburtstag)

14.   Zu dies…..  Anlass möchte ich das Glas erheben. (der Anlass)

15.   Was hast du denn noch zu dies……. spät…… Stunde gemacht. (die Stunde)

16.   Könnten sie ………….. sagen wie es zu ………….. Post geht? (die Post)

17.   Entschuldigen Sie, wie komme ich zu ………….. Alexander-Platz? (der Platz)

18.   Ich gehe morgen zu ………….. Krankenhaus eine Freundin Besuchen. (das Krankenhaus)

19.   Sie hatte einen Autounfall und ist auf ………….. Notstation. (die Notstation)

20.   Sie sitzt am Fenster und schaut ………….. Regen zu. (das Fenster, der Regen)

Übung f)

1.      Er hört ………….. Lehrer gut zu. (der Lehrer)

2.      Er möchte ………….. Klempner bei der Arbeit zusehen. (der Klempner)

3.      Du darfst ………….. Richterin nie widersprechen.  (die Richterin) Sonst verhängt sie …………..  ein Bußgeld. (Sie)

4.      Widersprich ………….. nicht! (ich)

5.      Gehen wir heut spazieren? - Das hängt von …………..  Wetter ab. (das Wetter)

6.      Kaufst du das Auto? - Das hängt von …………..  Preis ab. (der Preis)

7.      Verkaufst du dein Haus. - Das hängt von …………..  Höhe des Angebots ab. (die Höhe)

8.      Kannst du ………….. helfen? (ich) – Das hängt von …………..  Aufgabe ab. (die Aufgabe)

9.      Wirst du die Prüfung bestehen? – Das hängt von …………..  Fragen ab. (die Fragen (Plural))

10.   Er rechnet mit ein….. gut….. Ergebnis. (das Ergebnis)

11.   Ich rechne mit sein….. Anwesenheit. (die Anwesenheit)

 

Verben mit Präposition

Übung g)

1.      Es fehlt ………….. an …………..  richtig…… Einstellung. (er, die richtige Einstellung)

2.      Das Auto macht eine Vollbremsung! Du musst  …………..   Auto ausweichen, sonst fährst du  …. hinten drauf! (das Auto)

3.      Philipp weicht …………..   Lehrerin immer aus, seitdem sie ihn zur Strafe aus …………..  Klassenzimmer verwiesen hat. (das Klassenzimmer; die Lehrerin)

4.      Sie weicht …………..  Fragen des Inspektors immer aus. (die Fragen) Sie hat Angst, dass man sie für schuldig hält.

5.      Er ist das erste Mal …………..  Präsidenten begegnet. (der Präsident)

6.      Wann bist du dies…. Mann zum ersten Mal begegnet?  – Ich bin …………..  noch nie begegnet. Ich hab ihn nie in mein….. Leben gesehen! (er; das Leben)