Eifrige Vorauszahler und der Trick mit dem Reisescheck

 

 

Auch übereifrige „Vorauszahler“ sollten Sie mit Skepsis beäugen. Sie müssen sich fragen, warum ein unbekannter Anbieter, der Sie nicht kennt, bereit sein sollte, so mir nichts dir nichts 50% oder sogar mehr in Voraus zu zahlen. Wenn diese eifrigen Vorauszahler dann die Vorauszahlung ausschließlich per Reisescheck oder sonstige Schecks tätigen wollen, können Sie spätestens hier die ganze Sache abbrechen. Der Scheck schafft es dann vielleicht gerade einmal bis zur Einlösung, um wenige Tage darauf einen Bescheid von Ihrer Bank zu bekommen, der Sie darüber informiert, dass dieser Scheck ungedeckt ist. Sie sollten die Vorauszahlung immer per Überweisung (auch PayPal oder Bookmaker) anfordern. Weigert sich der Anbieter, sollten Sie ihn links liegen lassen, denn nur so vermeiden Sie das Schlimmste: Tagelang oder wochenlang ohne jegliche Vergütung zu arbeiten.

 

Wenn Sie andere Betrugserfahrungen gemacht oder davon gehört haben, lassen Sie mich das in Ihrer Mail an mich bitte wissen, um andere Übersetzer auf dieser Website darüber zu warnen.