Welchen Kunden kann ich vertrauen?

 

Wenn es sich um Neukunden handelt, sollten besonders bei Übersetzungsagenturen von weit her erst einmal wesentliche Informationen angegeben sein oder diese eingeholt oder danach gesucht werden. Zu diesen Informationen gehören:

 

  • Vollständige Adresse
  • Steuernummer
  • Website

 

Anfragen von Übersetzungsagenturen, die nicht einmal eine Website haben, sollten getrost in den digitalen Papierkorb wandern. So sind auch Mails von Agenturen, deren E-Mail-Adressen mit den Webmail-Domänen wie etwa „yahoo.com“, „hotmail.com“ oder „gmail.com“, mit Vorsicht zu genießen. Sind in dieser Mail auch genaue Kontaktangaben (Adresse, Telefon, Website usw.) enthalten? Wenn nicht, sollten Sie diese Angaben unbedingt anfordern. Erhalten Sie darauf keine Antwort, haben Sie sich eine kleine Katastrophe erspart! Vertrauenswürdig sind auch meist Anbieter (insbesondere einzelne freiberufliche Übersetzer), welche die zu übersetzenden Dokumente in Originalform schicken, worauf auch die Firma und die Adresse des Kunden drauf steht.