Translation Business, Marketing & HR

 

 

Wyndeham Press Secures Future Growth
 

 Wyndeham Press


 Wyndeham Press is one of the UK&’s leading printing groups.

 Every week millions of people view the work produced by them, either through consumer and professional magazines, the national media, mail order catalogues, brochures or direct mail.

 "it was vital that we sourced someone quickly who could hit the ground running.”"

 As a result of the economic downturn and the changing dynamics of the printing industry, more specifically the move towards electronic production, the organisation recognised the need to streamline its finance operation.


 Lawrence C, an experienced interim executive was appointed by Wyndeham Press Group to review the current structure and provide recommendations as to the changes needed.


 By utilising Executives Online to source other experienced interim managers, Lawrence and his team played an integral role in helping Wyndeham Press Group become more streamlined and secure future growth.



 Anne Beitel, Managing Director of Executives Online explains how.

 One of the first tasks that fell to <1/>Lawrence<2/> was to review the structure of the organisation and present a series of recommendations, designed to improve business performance.

 A key area which needed to be addressed was a weakness that had been identified within the financial reporting structure.

 Lawrence explains: “Swift and radical changes needed to be made and with staff changes including the departure of the Group Financial Controller and the news of a possible merger, it was vital that we sourced someone quickly who could hit the ground running.”


 Following Lawrence’s recommendations, Wyndeham turned to interim management and subsequently, approached the team at Executives Online to help the organisation source an appropriate candidate and the team managed to respond with a high quality short list in a matter of days.


 As a result, exactly the right candidate was found and Peter H took up the role of Group Financial Controller within weeks.


 Anne Beitel, Managing Director of Executives Online comments: “Having previously placed two other interim executives at Wyndeham we had a firm understanding of the organisation’s challenges and its recruitment requirements.

 Our most recent successful assignment with Wyndeham was the placement of Andrew E as Finance Director.”

 Lawrence continues: “When Executives Online provides a short list of candidates, it is most likely that 80% of those candidates could in fact do the job, which means the decision is then based on the personal fit of that particular person.


 My experience of interim providers is extensive and I have never come across an organisation which spends so much time building and maintaining the relationship with the client.

 The team at Executives Online ensured that it met with us, face to face on a regular basis which meant that their understanding of our requirements was clear.”

 Peter’s proven track record in implementing performance improvement practices resulted in a significant increase in the quality of the organisation’s financial reporting and forecasting management systems.


 He comments: “By ensuring that the necessary processes and procedures were in place and being adhered to, the management team now has a much clearer understanding of the overall financial performance of the Group.” Following the development of the strategy moving forward, Peter is now working closely with his permanent placement to ensure that the processes and procedures are maintained and that the Group continues moving in the right direction.

 The Group’s challenges were further exacerbated with the recent collapse of the Icelandic Banks which caused an unprecedented level of financial uncertainty.


 The management team including Lawrence, with additional support from Peter, faced the extremely difficult task of securing the long-term future of the business.

 In the event, Lawrence played a vital role in helping to source the new investors and financial support needed to allow Wyndeham Press to continue as the UK’s pre-eminent printing group for years to come.



Bringing Customer Satisfaction to Slough

 Slough  Borough Council


 Slough Borough Council&’s transformational customer services programme and state of the art service centre has received a 91% satisfaction rating thanks to its Assistant Director of Customer Services and Project Manger, found within just weeks through fast track recruitment agency Executives Online.


 Slough Borough Council received a three-star (‘good’) rating from the Audit Commission.

 However, an on-going evaluation of citizen’s experience of contacting the council had shown significant levels of dissatisfaction with the service received.


 SBC had been working to develop its approach to E-Government and change the way it engaged with citizens and recognised the need to develop a new Customer Service Centre (CSC) to create excellent customer service and at the same time, realise productivity gains and efficiency savings.


 Work was due to commence in June 2004, but after a change in administration the programme was paused until 2005.


 It was restarted in April 2005, when lost time needed to be recovered without compromising on the quality of the project leader, as Assistant Chief Executive, Liz Terry explains:


 "We need to bring in an exceptional individual with customer services experience and a strong project management approach.

 There were two distinct requirements to the assignment: project management and implementation of the new CSC and subsequent leadership as Assistant Director of Customer Services.

 The first phase was to deliver our state of the art service centre, co-locating our front of house advisors with the call centre staff.



 This represented a significant change in working practices using the latest technologies, and for the most part way beyond the experience and operational expertise within the council.


 We needed help!

 "He made something complex seem quite easy and ensured that the Council got the right tools for the job"


 "The challenge was to find someone experienced in setting up, in particularly, the call handling element of the service centre, but who also understood local government.



 Local Government is now into service centres in a big way and the talent pool will no doubt grow in the years to come, but last year I knew it would be difficult, especially as we couldn&’t afford to spend months finding the right person."


 <FONT CHANGE: face="Arial">Slough Borough Council contacted Executives Online, which operates a talent bank of thousands of active executive job-seekers and interim managers.


Named a Call Centre Executive of the Year at the Telebusiness Awards for Excellence and a recent finalist in the Utility Industry Achievement Awards for Communications Centre Excellence, his background encompassed work for businesses such as Prudential Assurance and Anglian Water.

 He had had brought his wealth of experience to the London Borough of Newham before coming to Slough, which meant he had a depth of knowledge of local government as well as of commercial centres.


 At Slough Borough Council he was charged with implementing the customer services programme, including acting as the council’s key project manager, providing senior focus for the CSC across the council, working with council directorate stakeholders to contribute to corporate working to achieve best value, providing governance and working in cooperation with the council’s strategic partner, Unisys, and consolidation of call handling into the CSC.




 In addition, the assignment covered various process, organisational and IT elements, such as recruitment of management, specification and selection of IT requirements and implementing customer excellence values.

 The CSC was successfully launched to plan in October 2005, comprising a 100+ seat contact centre, One Stop Shop (OSS) for walk-in traffic, on-line self-service areas and Local Access Points in the borough.




 The OSS wait times have been reduced from 45 minutes to 15 minutes, 91% of visitors satisfied or very satisfied with the service received and 95% of calls are answered within 30 seconds.


 "He made something complex seem quite easy and ensured that the Council got the right tools for the job," comments Liz Terry.

 "He brought over some of our reluctant staff and made them feel good by being successful and has helped recruit some really excellent people to take forward the centre and the wider customers services programme."



 Paul <1/>Butler<2/>, E-Government Programme Manager, concurs:

 "Prit&’s role was decisive in turning our vision for a customer service centre into reality, bringing in elements of the design that would otherwise have been missed.


 The outstanding performance achieved since opening is due primarily to Prit&’s focus on those areas of the business that determine success or failure."
Vanguard Textiles Leverages Interim Manager to Launch Online Business

 Vanguard Textiles

 Vanguard Textiles has been established for over 30 years as a designer, importer and distributor of home textiles.


 With a turnover of circa £20 million and a workforce of 85, they have experienced a period of rapid expansion over the last ten years and took the decision to develop their plan for growth a stage further.

 John Grumley, Managing Director, established that, in tandem with the core business, he needed to develop a new selling business to improve profit margins and provide a secondary sales environment.

 World of Linens was born – an E-Commerce site that would provide high quality bed linens and accessories directly to the public.

 "I couldn’t believe the deadlines that she set for herself and then went on to achieve."

 Having identified, specified and sourced the products and outlined the IT infrastructure for the site, John realised that they required the expertise of an experienced on-line retail manager to refine the plan and take it through to its implementation.


 "We needed someone who knew E-Commerce at ground level; understood on-line retailing; had a strong sales and marketing background and was business astute," commented Lesley Sloan, Human Resources Manager, Vanguard Textiles.


 "We needed someone to take the first glimmer of inspiration from John and make it become a tangible business.

 We are sales people not marketers, so we chose the interim route because we needed a quick injection of skill and experience."

 "We appointed interim, Gracia A, who had been sourced by Executives Online.


 Her skills perfectly matched what we were looking for and she had the intense amount of knowledge that we required to get the project off the ground.


 We felt that once the project was underway, we could then take someone on permanently at a lower level in order to maintain it."


 "In the six months that Gracia was here she really motored.

 I couldn’t believe the deadlines that she set for herself and then went on to achieve.

 We went from a standing start to completion in a really short period of time.

 It was fantastic."

 "In appointing an interim, we were instantly able to tap into her top level expertise.

 It can be an expensive route, but you get what you pay for and it’s perfect if you want an instant hit of high-level input."


 "It doesn&’t matter what industry you are in; with interims you can get an instant injection of talent and experience for a short period of time which then allows you to assess what you’ve got left to do and where you go from here.

 You’re not tying yourself into any kind of contract.

 We didn’t know if this &’idea&’ was going to have any long-term success and needed to tread carefully."

 Gracia A – Interim Manager

 "Previous to taking on the Vanguard Textiles interim assignment I had been running my own company, so I was used to being independent.

 I have the capability to give a very quick and powerful burst of all of my energy and experience.

 It was a perfect assignment for me.

 I ended up going to China four times and even got to use my Mandarin Chinese."

 "In general I prefer interim work as I tend to work faster than most people.

 The only negative thing I find is that when things go really well you tend to get very involved and then it’s hard to let go."

 "What I enjoyed most was seeing how something could grow so quickly and see the results, also to have access to the rest of a very talented team.


 The Managing Director had already started to order products and design the website when I came on board.


 When I arrived 50-60% of products had been selected.


 It was a solid enough start."

 "Even though we were developing an on-line offering, in my experience consumers still want to be able to see a catalogue.

 We needed a tool to sell with and I have a contact that is an expert in mail order catalogues.

 A brochure gives something more kudos, especially when it’s new.

 It is another way of reaching people if you follow the right strategy – the budget was there, so it would have been a waste not to do it."


 "I was really proud of the end result.

 The website looks fantastic.

 I have solid experience in buying and a real ‘eye’ for the product.

 I was very pleased with the new products that I was able to select.


 The Managing Director trusted me implicitly and allowed me to source products in China and to build the range myself.

 I was given the scope to build the interim brief as the job required.

 I have to say that you can certainly utilise a diverse range of experiences when working as an interim."


Powergen Lower Costs, New Markets


 Powergen

 Interim managers from Executives Online have helped take Powergen into a major new market and cut its cost base to the tune of £75 million.


 Duncan Sedgwick, former Business Transformation Director at Powergen, explains the challenges that faced the company when it turned to interim management:


 "With margins under pressure and competition hotting up, we needed to create a new platform for growth and take some costs out of the organisation.

 We identified telco as a new, compatible target market, and were in the process of introducing E-commerce throughout the business to improve efficiency and cut costs.


 We knew what we needed to do, but we just needed to do it fast."

 To deliver these critical plans quickly he called in Executives Online, one of the <1/>UK<2/>&’s leading interim management companies.



 Duncan Sedgwick explains why he favoured interim managers rather than management consultants.

 "Management consultants may like to think of interims as a fad, but interim managers are the future."


 "A consultant might draw up a great strategic plan, but companies today want more than this, they need someone who can cope with the strategy but even more importantly deliver it too.


 For that mix of abilities you need interim managers.


 They are prepared to roll up their sleeves and get stuck in with your management team – not sit on the sidelines giving advice."

 Research by Executives Online suggests Sedgwick isn&’t alone in holding this opinion.

 In its study of 100 senior directors in leading UK companies, 76% reported that they feel interim managers offer some clear advantages over management consultants.

 For instance, by having no consultancy to please, they put the company they are working for first.


 They are not trying to sell in additional services.


 They are not too prescriptive and are focused on the specific task in hand.

 Duncan Sedgwick also believes that the speed which interims offer is another massive factor in their favour.



 "You can get a senior interim manager, who perfectly matches your business, on board incredibly fast.


 Consultants can take weeks to put in place and permanent staff can take months.


 With interims – from that first call to an interim supply agency, you can have someone through the door, and delivering in a week."

 Duncan Sedgwick believes this speed is vital in business today; "Companies simply don&’t know where they will be in three months time.

 Business is too fast-changing for that – and your recruitment policy needs to be equally fleet of foot.

 "If you know how to deploy interim managers, and you know a good agency, you can make a plan today and have the right person in situ delivering it almost tomorrow.

 That person is a short-term appointment – committed to getting the job done, but not a long-term overhead.


 You are free to flex them up or down as you need them.


 And they are removed from the company politics – they are there to make things happen not to further their career by saying the &’ right things to the right people&’."


 The way Sedgwick deployed interim mangers at Powergen graphically illustrates their potential power.

 The company&’s Chief Executive wanted to take the company into the telco market fast – in just six weeks.

 To achieve this highly ambitious goal, Sedgwick hired interim managers from Executives Online, hand-picked for their experience of the telco sector.


 The company also deployed interims to help it introduce E-commerce throughout the company, to automate the back office functions and to streamline operations.


 This would support its customers more effectively and radically reduce its cost base.

 The results were excellent.

 The interim managers helped Powergen achieve its stated goals of reducing the cost base by some £75m, which was nearly 20% of its total cost base.

 They also helped create new platforms for future growth.


 As for the future, Duncan Sedgwick is now Managing Director of his own company – Gateway Management Solutions – but his view of interims remains unchanged.


 "Management consultants may like to think of interims as a fad, but whether you are a major company looking to fast-track a major initiative, or a smaller operation looking to inject additional experience and impetus – interim managers are the future."

Wyndeham Press sichert sich den Wachstum von morgen

 Wyndeham Press


 Wyndeham Press gehört zu den führenden Druckereikonzernen in Großbritannien.

 Jede Woche betrachten Millionen von Menschen die von Wyndeham hergestellten Waren, sei es über Unterhaltungs- oder Fachzeitschriften, Landesmedien, Versandkataloge, Broschüren oder Direktversand.

 „Wir brauchten jemand, der sich sofort ins Zeug legen konnte.”

 Die konjunkturelle Schieflage und der dynamische Wandel in der Druckereibranche  – genauer gesagt, die Ausrichtung hin zu digitalen Medien, führten das Unternehmen zu der Einsicht, dass die Finanzprozesse schlanker gemacht und rationalisiert werden mussten.

 Der erfahrene Interim-Manager Lawrence C wurde von Wyndeham Press Group herangezogen, damit er sich die derzeitige Struktur genauer ansieht und Vorschläge für etwaige Änderungen macht, die er für notwendig erachtet.

 Dank Executives Online und der Idee, andere erfahrene Manager über den Interim-Weg heranzuziehen, versetzten Lawrence und sein Team aus Wyndeham Press Group in die Lage, aus Wyndeham ein schlankeres und rationelleres Unternehmen zu machen und somit das zukünftige Wachstum sichern.

 Managing Director von Executives Online Anne Beitel erklärt uns wie:

 Vorrangige Aufgabe für <Lawrence war, die Struktur des Unternehmens genauer unter die Lupe zu nehmen und Vorschläge zu unterbreiten, wie das Unternehmen wieder auf Vordermann gebracht werden könne.

 Dabei viel das Augenmerk auf ein wesentlichen Schwachpunkt im Finanzrückmeldesystem.

 Lawrence erklärt: „Schnelle und drastische Veränderungen waren vonnöten. Dazu gehörte auch Personalumbau und der Abschied vom Finanz-Controller sowie die Nachricht über eine mögliche Fusion. Wir brauchten jemand, der sich sofort ins Zeug legen konnte.“

 Lawrence empfahl der Wyndeham-Direktion, sich an einen Interim-Manager zu wenden. Kurz darauf klingelte das Telefon bei der Personalbeschaffungsagentur Executives Online: Man fragte an, ob sie für das Unternehmen einen geeigneten Kandidaten hätten. Schon nach ein paar Tagen legte Exectuives Online eine Liste mit hochkarätigen Anwärtern vor.


 So konnte genau der richtige Kandidat gefunden werden und Peter H übernahm die Rolle als Group Financial Controller innerhalb von nur wenigen Wochen.

 Managing Director von Executives Online Anne Beitel sagt: “Da wir für Wyndeham bereits zwei andere Interim-Manager besorgt haben, wussten wir genau worum es ging, denn wir kannten uns gut mit den Herausforderungen des Unternehmens aus und waren mit dessen Anforderungen wohl vertraut.

 Unserer jüngster erfolgreiche Auftrag mit Wyndeham war die Besetzung von Andrew E als Finanzdirektor.”

 Lawrence fügt hinzu: “Wenn Executives Online eine Anwärterliste vorlegt, dann sind mit Sicherheit 80% Kandidaten darunter, die der Aufgabe gerecht werden könnten. Das heißt, alles andere hängt dann nur noch von der persönlichen Austrahlung des Kandidaten ab und wie er in die Unternehmskultur passt.

 Ich habe schon viel Erfahrung mit Vermittlungsagenturen für Interim-Managent gemacht, aber noch nie habe ich eine Agentur erlebt, die dem Kunden soviel Zeit widmet, um eine Beziehung mit ihm aufzubauen und zu erhalten.

 Das Team von Executives Online war es wichtig, dass wir uns regelmäßig treffen, sodass sie unsere Anforderungen genau verstanden.”

 Peters nachweisbaren Erfolge im Bereich der Leistungssteigerung half, eine deutliche Qualitätsverbesserung im Financial-Reporting-System herbeizuführen und die Verwaltungssysteme überschaubarer zu machen.

 Er sagt: “Notwendige Arbeitsabläufe und Verfahren wurden richtig eingesetzt und werden nun eingehalten, dadurch hat jetzt das Management einen viel besseren Überblick über die finanzielle Performance des Konzerns.” Der Kurs nach vorn wird weiter beibehalten und Peter arbeitet nun in fester Anstellung daran, dass die Arbeitsabläufe und Verfahren im Konzern aufrechterhalten bleiben und der Konzern auf eine sichere und wachstumsorientierte Zukunft blicken kann.

 Der Konzern kam auch zusätzlich unter Druck, als die Banken in Island zusammenbrachen. Der Himmel war verhangen mit dunklen Wolken aus Unsicherheit über die finanzielle Zukunft des Konzerns.

 Das Management-Team zusammen mit Lawrence und Peter an seiner Seite, standen vor der extrem schwierigen Aufgabe, die Zukunft des Unternehmens auf längere Zeit zu sichern.

 Hier spielte Lawrence eine Schlüsselrolle: Er half, neue Investoren sowie finanzielle Unterstützung aufzutreiben, denn davon hing die Zukunft von Wyndeham Press ab. Schließlich sollte der Druckereikonzern noch in der weiten Zukunft auf dem UK-Markt etwas zu sagen haben.


Die Einkehr von zufriedenen Kunden bei Slough

 Stadtgemeinde Slough

 Der Gemeinderat der Stadt Slough erntete stolze 91% Kundenzufriedenheit für den Kundenservice-Änderungsplan und das topmoderne Kundenservice-Center. Dies verdankt die Stadt dem stellvertretenden Direktor des Kundenservice und dem Projektmanager, die sie über ein Schnellvermittlungsverfahren der Agentur Executives Online innerhalb nur weniger Wochen fand.

 Der Stadtrat von Slough erhielt von der Prüfkommission drei Sterne, will heißen die Note "gut".

 Fortlaufende Auswertungen über die Erfahrungen von Bürgerinnen und Bürgern mit dem Stadtrat haben jedoch gezeigt, dass sie über den Kundenservice äußerst unzufrieden waren.

 Der Stadtrat orientierte sich hin zur E-Government und an die Art und Weise, wie er mit den Bürgern verkehrt. Dabei ist der Gemeinde die Notwendigkeit aufgefallen, ein neues Kundenservice-Center zu errichten, damit erstklassiger Kundenservice bei gleichzeitiger Leistungsteigerung und Kosteneinsparung sichergestellt werden kann.

 Die Arbeit sollte in Junie 2004 beginnen, aber das Vorhaben wurde nach einer Änderung in der Verwaltung bis 2005 ausgesetzt.

 Im April 2005 fuhr das Projekt schließlich an. Die verlorene Zeit musste wieder aufgeholt werden, ohne dabei Abstriche bei den Kompetenzen der Projektleiter machen zu müssen, erklärt die stellvertretende Stadtdirektorin Liz Terry:

 "Wir brauchen jemanden mit hervorragender Persönlichkeit, Kundendiensterfahrung und starkem Führungsstil.

 Es gab zwei genaue Anforderungen für diese Stelle: Projektleitung und Errichtung des neuen Kundendienst-Center sowie anschließende Leitung als stellvertretender Direktor des Kundenservice.

 Die erste Etappe widmete sich der Errichtung des hochmodernen Service-Center, die gemeinsame Unterbringung unserer Berater "an erster Front", die direkt mit den Kunden in Kontakt stehen, und des Call-Center-Personals.

 Dies stellte eine beträchtliche Änderung in den Arbeitsgewohnheiten dar, insbesondere die Arbeit mit neusten Technolgien, was größtenteils weit über die Erfahrung und operativen Fachkenntnisse des Personals der Gemeine hinausging.

 Wir riefen um Hilfe!

 "Etwas Kompliziertes schien bei ihm so scheinbar leicht und er stellte sicher, dass die Gemeinde für die Aufgabe über die richtigen Mitttel verfügt."

 "Die Herausforderung bestand darin, jemanden mit genügend Erfahrung zu finden, der das Ganze aufstellen, insbesondere die Telefonzentrale des Kundenservice in den Griff bekommen konnte, aber gleichzeitig auch etwas von Kommunalverwaltung verstand.

 Die Weichen der örtlichen Verwaltung sind nun ganz auf Servicecenters gestellt und fährt volle Kraft voraus. In den nächsten Jahren wird das Talentenpool sicher wachsen. Ich wusste aber schon vergangenes Jahr, dass es schwierig werden würde, denn schließlich konnten wir nicht Monate damit verbringen, die richtige Führungskraft zu finden."

 <FONT CHANGE: face="Arial">Die Stadt Slough wandte sich an Executives Online, die über eine Talentenbank von über tausend aktiv stellensuchende Führungskräften und Interim-Managers verfügten.


 Für seine herausragenden Leistungen kürte man ihm Call-Centre-Manager des Jahres bei den Telebusiness Awards for Excellence und war außerdem Finalist bei den Utility Industry Achievement Awards for Communications Centre Excellence. Er blickt auf Unternehmenserfahrungen wie Prudential Assurance und Anglian Water zurück.

 Bevor er nach Slough kam, demonstrierte er seine reichen Erfahrungen schon in der Stadtgemeinde Newham im Londoner Bezirk. Ein wesentlicher Vorteil, denn er konnte nicht nur fundierte Kentnisse auf dem Gebiet der städtischen Verwaltung nachweisen, sondern auch im Bereich kommerzieller Einrichtungen.

 In der Stadtgemeinde Slough wurde ihm die Errichtung des Kundenservice anvertraut, ferner war er der hauptverantworliche Projektleiter für die Stadt, mit besonderem Fokus auf das Kundendienstcenter für die ganze Gemeinde. Er arbeitete eng mit den Interessengruppen der Stadtdirektion zusammen, damit Firmen zur bestmöglichen Werteschöpfung beitragen. Darüber hinaus war er zuständig für die Leitung und Zussammenarbeit mit den Strategiepartnern der Stadt, Unisys, sowie die Konsolodierung des Telefonbetriebs des Kundendienst-Centers.

 Der Auftrag enthielt überdies verschiedene Verfahrens-, Organisations- und IT-Elemente, wie Management-Beschaffung, Definierung und Aufstellung der IT-Erfordernisse und Bildung ersklassiger Kundenwerte.


 Das Kundendienst-Center startete erfolgreich und plangemäß in Oktober 2005. Sein Concact-Center verfügt über 100 Sitze, einen One-Stop-Shop (will heißen, nur eine Anlaufstelle, wo mehrere Angelegenheiten erledigt werden können) , ein Online-Dienst mit Selbstbedienungsbereichen sowie örtliche Anlaufstellen im Bezirk.

 Die Wartezeiten im One-Stop-Shop verkürzten sich von 45 Minuten auf 15 Minuten, 91% der Besucher sprachen sich zufrieden bzw. sehr zufrieden über den Service aus und 95% aller Anrufe werden innerhalb 30 Sekunden beantwortet.

 "Etwas Kompliziertes schien bei ihm so scheinbar leicht und er stellte sicher, dass die Gemeinde für die Aufgabe über die richtigen Mittel verfügt," sagt Liz Terry.

 "Es gelang ihm, anfangs weniger euphorische Mitarbeiter für seine Ideen zu gewinnen und erweckte in ihnen ein Glücksgefühl, wenn sich der erste Erfolg einstellte. Er half, wirklich erstklassige Leute einzustellen, die das Center und allgemein das Kundendienst-Programm weiter nach vorne bringen."

 Paul <1/>Butler<2/>, E-Government-Programm-Manager, stimmt zu:

 "Prits Rolle war für die Realisierung unserer Vision eines Kundenservice von entscheidender Bedeutung. Er band Planungselemente mit ein, die wir sonst nicht berücksichtigt hätten.

 Die außergewöhnliche Leistung, die seit Eröffnung erreicht werden konnte, ist in erster Linie Prit zu verdanken und seine Fokussierung auf jene Geschäftsbereiche, die den Erfolg oder das Scheitern ausmachen."
Vanguard Textiles setzt wirkungsvoll einen Interim Manager für den Start eines Online-Business ein

 Vanguard Textiles

 Vanguard Textiles besteht seit über 30 Jahren und ist im Bereich Design, Import und Export von Heimtextilien spezialisiert.

 Mit einem Umsatz von £20 Millionen und 85 Beschäftigten, konnte sich die Firma in den letzten zehn Jahren schnell entfalten und kam zu der Entscheidung, dass Wachstumsziel etwas höher zu stecken.

 Geschäftsführer John Grumley war der Auffassung, dass neben dem Hauptgeschäft ein neues Verkaufsgeschäft entwickelt werden sollte, um Gewinne steigern und eine zweite Verkaufsplattform anbieten zu können.

 So erblickte World of Linens das Licht der Welt – ein Online-Geschäft, das hochwertige Bettlaken und Accessoirs direkt nach Hause bringt.

 "Ungläubig vernahm ich die von ihr gesteckte Frist, aber machte sich sodann an die Arbeit, um es zu schaffen."

 Nachdem die Produkte ausgesucht, festgelegt und bereitgestellt waren und die IT-Infrastruktur für die Website feststand, brauchte John nur noch einen Verkaufsmanager mit Expertise im Online-Business zu finden, um seinem Vorhaben den letzten Schliff zu verleihen und es erfolgreich bis ans Ziel zu führen.

 "Wir suchten jemanden, der von Grund auf etwas vom E-Geschäft verstand, der sich mit dem Einzelhandel im Internet auskannte, der eine fundierte Verkaufs- und Marketingausbildung nachweisen konnte und ein scharfsinniger Geschäftsmann war," erinnerte sich Lesley Sloan, Personalleiter von Vanguard Textiles.

 "Wir hofften jemanden zu finden, auf den leicht der erste Eingebungsfunke von John überspringt, um ihn dann zu einem tragbaren Geschäftsmodell zu machen.

 Wir sind Verkäufer, aber keine Marketingexperten. So entschlossen wir uns für den Interim-Weg, denn wir brauchten ein schnelles Input von Know-how und Erfahrung."

 "Wir nahmen Gracia A an Board, bereitgestellt von Executives Online.

 Ihr Fachwissen entsprach genau unseren Vorstellungen und sie überzeugte durch ein immens umfangreiches Wissen, dass für einen guten Start unseres Vorhabens unabdingbar war.

 Wir waren der Meinung, dass, wenn dieses Projekt erst einmal richtig angelaufen ist, wir dann einen auf längere Zeit in der unteren Chefetage anstellen könnten, damit das Projekt weiter betreut werden kann."

 "In nur sechs Monaten brachte Gracia richtig Schwung ins Getriebe.

 Die Deadlines, die sich Garcia steckte, wollte ich erst gar nicht wahr haben; aber dann hieß es nur noch rangeklotzen, um es zu schaffen.

 Vom Startblock bis zum Ziel ging es sagenhaft schnell.

 Es war einfach Klasse!"

 "Dank der Interim-Lösung konnten wir uns sofort das Toplevel-Niveau Ihrer Expertise zu Nutze machen.

 Der Interim-Weg mag zwar ein bisschen kostspielig sein, aber es lohnt sich; vor allem, wenn man einen torpedoähnlichen Anstoss und ein schnelles high-level Input braucht."

 "Ganz egal welcher Industriezweig; Interimlösungen ermöglichen kurzfristig ein schnelles Input von Talent und Know-how. Danach kann genauer geprüft werden, was es noch anzupacken gilt und wie es weiter gehen soll.


 Man wird nicht durch irgendwelche Verträge gefesselt.

 Wir hatten keine Ahnung, ob diese Interim-"Idee" für nachhaltigen Erfolg sorgen würde. Wir gingen also diese Sache vorsichtig an."

 Gracia A – Interim-Manager

„ Vor der Interim-Stelle bei Vanguard Textiles führte ich mein eigenes Unternehmen, war also gewöhnt selbstständig zu arbeiten.

 Ich bin in der Lage, meine ganze Energie und Erfahrung sehr schnell und zielgenau in Schwung zu bringen.

 Diese Aufgabe war wie für mich geschaffen.

 Am Ende reiste ich viermal nach China und konnte sogar mein Hochchinesisch ausprobieren!"

 "Im Allgemeinen ziehe ich Interim-Missionen vor, da ich gewöhnlich schneller als andere arbeite.

 Der einzige Nachteil für mich ist nur, wenn alles super gut läuft und du so richtig involviert bist; dann ist es immer schwer, wieder loszulassen."

 "Das schönste Erlebnis für mich war, zu sehen, wie schnell alles wuchs, die Früchte der Arbeit zu sehen, aber auch, mit einem solchen ausgezeichneten Team zusammen arbeiten zu dürfen.

 Als ich hinzukam, hatte der Geschäftsführer bereits damit begonnen, Produkte zu ordern und die Website zu entwickeln.

 Bei meiner Ankunft waren 50-60% der Produkte ausgewählt.

 Die Startbedingungen konnten nicht besser sein."

 "Wir hatten zwar ein Online-Angebot entwickelt, aber meine Erfahrung sagte mir, dass Kunden es dennoch mögen, in einem Katalog zu stöbern.

 Wir brauchten aslo ein Verkaufsinstrument und ich kenne einen Experten in Sachen Mailorder-Kataloge.

 Ein Katalog rückt das Ansehen etwas besser ins Licht, besonders, wenn etwas neu ist.

 Es ist eine andere Möglichkeit, Leute zu erreichen, sofern die richtige Strategie befolgt wird– das Budget stand zur Verfügung, es wäre also Verschwendung gewesen, es nicht zu nutzen."

 "Über das Endergebnis war ich wirklich stolz.

 Die Website sieht einfach toll aus.

 Ich verfüge über fundierte Erfahrungen im Verkaufsbusiness und habe ein Auge für das richtige Produkt.

 Ich war mit den neuen Produkten, die ich auswählen konnte, sehr zufrieden.

 Der Geschäftsführer hatte völliges Vertrauen zu mir und gab mir grünes Licht, Produkte aus China zu beziehen und eine eigene Kollektion zu erstellen.

 Man gab mir genügend Spielraum meinen Interimsplan so zu gestalten, wie es für die Aufgaben notwendig war.

 Aber eins steht fest, bei einer Interimtätigkeit wird die gesamte Erfahrungspalette ausgereizt."

 
Powergen senkt Kosten und erschließt neue Märkte

 Powergen

 Interim-Managers von Executives Online verhalfen Powergen zum Sprung auf einen wichtigen neuen Markt und senkten dessen Kostenbasis um sage und schreibe £75 Millionen.

 Ehemaliger Business Transformation Director bei Powergen, Duncan Sedgwick, beschreibt die Herausforderungen, vor der die Firma stand, als sie sich nach einem Interim-Management umsuchte:

 "Gewinne gerieten zunehmend unter Druck und die Konkurrenz lief heiß. Wir brauchten eine neue Plattform, die für Wachstum sorgte und einige Kosten mussten über Bord.

 Wir erkannten die Telekommunikationsbranche als einen neuen Zielmarkt, mit dem wir im Wettbewerb mithalten konnten. Außerdem waren wir im Begriff ein neues E-Geschäft im ganzen Geschäftsbereich einzuführen, um Effizienz weiter zu steigern und Kosten zu senken.

 Wir wussten, was zu tun galt, aber es musste schnell über die Bühne laufen."

 Damit diese entscheidenden Pläne schnell umgesetzt werden konnten, wandte sich Duncan an Executives Online, einer der führenden Interim-Management-Agenturen in <1/>Großbritannien<2/>.

 Duncan Sedgwick erklärt, warum er Interim-Managers gegenüber Management Consultants vorzog.

 "Management Consultants mögen Interim-Manager für graue Mäuse halten, aber Interim-Managers sind die Zukunft."

 "Ein Consultant wartet vielleicht mit einem großartigen Strategieplan auf, aber Unternehmen erwarten heutzutage mehr. Sie brauchen jemanden, der diese Pläne auch umsetzen kann und wichtiger noch: der auch Ergebnisse liefern kann.

 Für diese Art von Kompetenzmix brauchst du Interim-Managers.

 Sie rollen die Ärmel hoch und packen im Management-Team mit an – sitzen also nicht herum und schauen zu, um gute Ratschläge zu verteilen."

 Eine Umfrage von Executives Online lassen vermuten, dass Sedgwick mit dieser Meinung nicht alleine ist.

 Von 100 befragten Managern der oberen Führungsebene aus top UK-Unternehmen vertreten 76% die Auffassung, dass Interim-Managers deutliche Vorteile gegenüber Management Consultants bieten.

 Da zum Beispiel Interim-Manager nicht die Wünsche irgendeiner Consultant-Agentur befriedigen müssen, steht die Firma, für die sie arbeiten, an erster Stelle.

 Sie versuchen nicht irgendwelche Nebenleistungen mitzuverkaufen.

 Deren Aufgabenbereich ist nicht so eingeschränkt und sie konzentrieren sich auf die spezielle Aufgabe, um die es geht.

 Duncan Sedgwick hält auch die Schnelligkeit, mit der Interims arbeiten, ebenfalls für einen weiteren entscheidenden Faktor, das zu ihren Gunsten spricht.

 "In sagenhaft kurzer Zeit kannst du dir einen Senior Manager an Bord holen, der genau den Bedürfnissen des Unternehmens entspricht.

 Bei Consultants können Wochen und bei festem Personal sogar Monate ins Land gehen bis die Sache endlich anläuft.

 Bei Interims klopft schon jemand gleich nach dem ersten Anruf an der Tür und liefert in der darauf folgenden Woche!"

 Und genau darauf kommt es heute an, meint Duncan Sedgwick; "Unternehmen wissen einfach nicht, wie die Karten in drei Monaten aussehen.

 Die Businesswelt ändert sich so schnell – und deine Personalstrategie muss mithalten.

 "Wenn du Interim-Manager klug einsetzt und du kennst eine gute Agentur, so machst du heute einen Plan und hast im Nu die richtige Person, die schon morgen liefert.

 Diese Person ist eine kurzfristige Besetzung – die, in kürzerster Zeit die Aufgabe erledigt, es fallen also keine festen Zusatzkosten an.

 Du kannst die Stellschraube nach oben oder nach unten drehen, ganz wie du es brauchst.

 Und sie gehören nicht zu der Firmenpolitik – sie sind da, um die Maschine in Gang zu bringen und nicht die eigene Karriere zu fördern, etwa mit den Gedanken im Hinterkopf &’die rechte Tat für den rechten Mann&’."

 Die Art und Weise, wie Sedgwick Interim-Managers bei Powergen eingesetzt hat zeigt deutlich, wieviel Potenzial und Power in ihnen freigesetzt werden kann.

 Der Hauptgeschäftsführer wollte den Sprung in das Telekom-Business wagen– und zwar in nur sechs Wochen.

 Um dieses sehr hoch gesteckte Ziel zu erreichen, heuerte Sedgwick Interim-Managers von Executives Online an und suchte sich sorgfältig jemanden mit Erfahrungen im Telekom-Sektor aus.

 Die Firma setzte auch zur ganzbetrieblichen Einführung in das E-Geschäft Interims ein, damit die Abwicklung automatisch und Abläufe rationeller und schneller vonstatten gehen.

 Dies käme spürbarer den Kunden zugute und würde drastisch die Kosten senken.

 Die Ergebnisse konnten sich sehen lassen!

 Die Interim-Manager verhalfen Powergen, die gesteckten Ziele zu erreichen und Kosten um £75 Millionen zu senken, das heißt fast 20% der gesamten Kostenbasis.

 Sie trugen auch dazu bei, eine neue Plattform für den zukünftigen Wachstum zu schaffen.

 Was die Zukunft anbelangt, ist Duncan Sedgwick jetzt Managing Director seiner eigenen Firma – Gateway Management Solutions – aber seine Sichtweise über Interim hat sich nicht geändert.

 "Management Consultants mögen Interim-Manager für graue Mäuse halten, aber ganz gleich, ob du als Großunternehmen eine wichtige Initiative auf der Überhohlspur vorwärts bringen willst, oder als Kleinunternehmen nach zusätzlichen Experten-Input oder Anstoß suchst – Interim-Managers sind die Zukunft."

 

  (c) Translated by Frank MORSCHNER for
Applied Languages Insc. 2010